"Immer wieder sonntags" 5.6.2011

Immer wieder sonntags….kommt die Erinnerung!
5.6.2011 in Rust 


Man hat uns, bzw. Jette, vor ein paar Monaten im Internet entdeckt und so wurden wir angesprochen, ob wir nicht Lust hätten bei „Immer wieder sonntags“ aufzutreten. Nachdem wir nun schon ein paar Auftritte, einen Internetbeitrag bei „BILD“ und einen Beitrag in „Bild der Frau“ bekommen haben, empfand ich es als eine Ehre gefragt zu werden, denn hey, meine kleine Beagle-Dame…sollte im TV auftreten….klar!!!

Der Auftritt sollte eigentlich im Juli stattfinden. Ende Mai erhielt ich einen Anruf mit der Frage, ob ich auch am 5.6.2011 auftreten könnte. Wir mussten nicht lange überlegen, denn Himmelfahrt und ein Brückentag standen vor der Tür und so stand der spontanen Idee nichts mehr im Weg! Die Woche vor dem Auftritt sollte schon echt spannend sein, denn ich musste Requisite zusammensuchen und Koffer packen, arbeiten und die restlichen Tiere bei meinen Eltern versorgen, da die beiden im Urlaub waren.
Freitag, 3.6.2011:
 Abfahrt ca. 10.15; wir haben über 600 km vor uns! Pünktliche Ankunft beim IWS-Gelände in Rust. Wir passieren die Schranke und sehen Stefanie Hertel, ihre Tochter und viele Mitwirkende des Teams um IWS. Wir werden mit dem Aufenthaltszelt vertraut gemacht und dürfen frei essen und trinken, Jette bekommt kein Leitungswasser, nur gekühltes aus Flaschen ! Susanne ist für uns zuständig, führt uns etwas rum und zeigt auch gleich die tolle Bühne (richtig leer so ohne Stars und Publikum), die wir auch gleich nutzen können. Wir lernen die Regie und die Aufnahmeleiter und die Requisitenjungs kennen- allesamt professionell und freundlich! Jette ist heut ziemlich verwirrt, denn die 7stündige Fahrt und die enorme Hitze in der Nähe Freiburgs schlagen ihr ziemlich aufs Gemüt. Dadurch dass wir noch kein Programm haben, stellen wir viel um und wechseln Tische, Taschentücher Stühle, Tischtuch etc. gefühlte 100x aus! Sie ist total überdreht und versucht alle Tricks auf einmal vorzuführen. Ich bin total geschafft! Wir besprechen noch schnell was ich für Jette brauche und mir wird gekochte Putenbrust für Sonntag versprochen. Gegen 20 Uhr verlassen wir das Gelände und checken im für uns reservierten City-Hotel Lahr ein. Auf geht’s, wir gehen eine kurze Runde mit Jette und suchen uns dann einen wirklich sehr leckeren Italiener. Wieder im Hotel angekommen, lässt mich das Gläschen Lambrusco nicht wirklich schlafen, ich lese den Vertrag und den Tagesablauf für morgen mindestens 10x durch und sinke dann völlig erschöpft ins Traumland.

Samstag, 4.6.2011:
Ich stehe sehr zeitig auf, denn Jette soll vor den Proben noch mal ein bissl Gras sehen dürfen. Timo ist bereits wach, denn die Glocken der nahegelegenen Kirche nerven ihn schon seit 6 Uhr (?). Ich höre nüscht, denn die Aufregung macht sich langsam in allen Körperregionen, besonders im Bauchbereich, bemerkbar. Mein Hund ist noch nicht richtig wach und lugt, genervt vom frühmorgendlichen Trubel, unter der Decke vor. Also werfe ich meinen Plan um und gehe erst duschen, bevor ich sie zum Spazierengehen ermuntere. Jette genießt die „freie“ Zeit und tobt mit mir Richtung Stadtrand, vorbei an Schrebergärten und türkischen Fußballplätzen, wo sie ganz nebenbei schon die eine oder andere Last verliert. Nach einer viel zu kurzen Stunde stehen wir wieder im Hotel, Timo und ich gehen zum Frühstück, Jette schläft. Es ist ein bissl Zeit und wir können uns die Stadt Lahr ansehen und ca. 2 Stunden in Ruhe shoppen. Dann geht es auch schon weiter. Wir dürfen in der Mittagspause die Bühne nutzen und gehen für ca. eine halbe Stunde mit Susanne das Programm durch. Die Hitze schlägt uns aufs Gemüt und ich kann barfuß keinen Schritt mehr auf der glühend heißen Bühne tun. Wir brechen schlecht gelaunt ab. Etliches wird geändert. Die Schüsselwörter, der Tisch, die Decke, der Stuhl. Die Jungs von der Requisite flitzen um mich herum (in ihrer Mittagspause) und kleben und bohren…alles für uns. Toll! Wir fahren ins Hotel. Im Auto kullern die ersten Tränen. Zu viele Änderungen, nichts klappt, die Hitze, wenig Schlaf. Kurze Pause für Jette und ich muss schnell duschen und eine Auswahl an Outfits zusammensuchen. Um 15.20 Uhr stehen wir wieder auf dem IWS-Gelände. Alles sehr knapp. Despina vom Kostüm will mich nicht in T-Shirt sehen und so freunde ich mich mit meiner französischen Tunika an. Auf die Bühne. Stefan begrüßt mich ein zweites Mal und wir fangen mit der ersten „heißen Probe“, also mit Outfit und ohne Maske, an. Klappt!!! Endlich!!! Ich werde lockerer und Jette tut für ihre Putenbrust wirklich alles. Das Taschentuch holt sie für Stefan nicht, er hat kein Leckerchen. Ich kann mich anschließend etwas erfrischen und Jette darf sich ausruhen. In der VIP-Lounge ist es total gemütlich, die Snacks sind lecker und uns laufen andauernd berühmte Leute über den Weg. Alle samt entzückt von…….Jette!!! =)! Mich kennt hier noch keiner, auch an der Schranke zum Gelände kennen sie alle nur „die Jette“. Ich finde mich langsam damit ab, dass ich Begleitperson bin ! Jette schnüffelt an Michael und schon bald lernen wir auch Marianne und die beiden tollen Hunde kennen. Wir haben uns ganz ganz toll unterhalten! 17.45 Generalprobe. Jette soll mit der Bühnenhostesse Kitty den Opener machen und ich bin sehr zögerlich und äußere meine Bedenken, dass der Hund damit vielleicht überfordert ist. Sie muss nicht auf die Bühne. Ich ordere Schinken im VIP-Bereich, den ich leider nicht mehr schaffe abzuholen, weil ich verkabelt werden muss. Also stürme ich in den „Rückwärtsraum“, in dem man rückwärts zu irgendwelchen Leuten steht, die einen dann mit Mikro ausstatten. Es wird knapp, man sucht mich und zeigt dauernd auf die Uhr. Ich renne und der nette Sebastian, der mich sonst auf die Bühne schickt, steht mit dem Schinkenteller vor mir und fragt, ob ich den geordert hab. Puh, Glück gehabt. Das war echt knapp. Es ist warm und ich hab die ganze Zeit die Bluse an =(! Als wir aufgerufen werden, ist Jette voll da. Tolle Aufführung. Wieder kein Taschentuch, weil wieder kein Leckerchen =(! Jette ist erschöpft aber gut drauf. Ich zieh mir schnell ein Sommerkleid an und gebe Bluse und Co ins Kostüm. Es wird von Finale gesprochen. Sind wir damit auch gemeint? Oh, nein, ich bin schon umgezogen. Ein paar Mitarbeiter geben mir zu verstehen, dass es wichtig wäre, wenn Jette morgen mit Kitty auftritt. Ich stimme zögerlich zu. Wir fahren vom Gelände und ich bin ziemlich durcheinander und fahre dem Mercedes vor mir unter der Schranke hinterher. Sie senkt sich. Ein Mitarbeiter des Gebäudes reagiert und drückt auf den Schrankenkopf. Ich ziehe schon den Kopf ein, die Schranke hebt wieder. Das war knapp. So um 21 Uhr sitzen wir wieder beim tollen Italiener, der Lambrusco zeigt seine Wirkung heut schneller, ich fühle mich kaputt. Susanne ruft um 22.30 an, mein Akku gibt den Geist auf, er spricht mir aus der Seele, ich rufe sie mit Timos Handy an. Programmänderung!!!! Unter der Wirkung vom Lambrusco sehe ich das zum Glück jetzt aber sehr relaxt Wir schlafen relativ gut in dieser Nacht.

Sonntag, 5.6.2011:
Timo und ich stehen gegen halb 8 auf, er kümmert sich um Jette. In Ruhe kann ich duschen und mich fertig machen, Koffer packen. Pünktlich stehen wir beim Frühstück. Alles entspannt. Bis dahin. Jette soll um halb 10 beim Gelände sein und ich kurz vor 10 in der Maske. Wir fahren los. Gleiche Strecke wie in den letzten beiden Tagen. Ich spreche laut die Kommandos und den Ablauf mit Timo ab. Falsche Auffahrt. Schitt. 13 km bis zur nächsten Abfahrt und den Weg zurück. Wir telefonieren ca. 5x mit Bianca und Susanne und kommen kurz vor 10 bei IWS an. Wir werden bereits erwartet. Ich schmeiße Timo und Jette aus dem Auto, sie stürmen zur Bühne und ich parke ein. Das fängt ja gut an, grad kam Muttis SMS. Sie wünscht uns Toi Toi Toi. Wir werden es brauchen. Ich ziehe mich im Kostüm um. In der Maske ist noch kein Platz für mich. Nach 15 Minute beschließe ich mich selbst zu schminken, da die Zeit rennt. Ich bin noch nicht mal verkabelt. Im Kostüm sehe ich an einem der Fernseher, dass Jette von der Bühne gestürmt ist. Mittlerweile hat sich jemand meiner angenommen und zieht mich in die Maske. Ich möchte gerne dunkle Augen, die Dame nimmt sich viel Zeit, ist sehr sehr nett und erklärt mir wirklich alles. Das Make-up ist auf die Kameras abgestimmt. Echt sehr interessant. Eine Dame, deren Namen ich vergessen habe, steht vor mir und zeigt auf die Uhr. Im Stehen bekomme ich noch Lippenstift. Ich stürme ins Kostüm und streife die Tunika über, die Knöpfe beschließe ich im Rückwärtsraum zu schließen. Schnell werde ich verkabelt und stehe nun endlich mit Jette am Bühnenaufgang. Das Herz schlägt. Ich hoffe es geht bald los. UND es GEHT los! Alles toll! Ihr glaubt gar nicht wie toll das ist auf diese Bühne zu treten. 1,4 Millionen Zuschauer und ca. 2000 im Publikum? Echt? Ist einem total egal! Kameras? Waren da welche? Einfach toll hier!! Anspannung der Vortage? Alles weg! Ein Grinsen entweicht mir auf der Bühne. Die Requisitenjungs haben zum Beschweren des Mülleimers Bierflaschen reingelegt. Cool die Jungs! Wir haben es total genossen! Wieder kein Taschentuch, weil wieder kein Leckerchen, aber Frauchen hatte ja welche! =) Hinter der Bühne wartet Timo mit Küsschen und Pute, wir werden beglückwünscht, Jette wird gestreichelt, ich unterhalte und lache mit ein paar Künstlern, deren Namen ich nicht weiß. Alle haben auf einmal Hunde. Der eine ist ein Jetsetter, der andere hat einen eigenen Spaziergehmenschen, der andere frisst beim Asiaten immer Pute mit Reis ohne Gewürze. Jette bekommt Pansen von Michael. So langsam mögen sich Marianne und Michaels Hunde und Jette. Kurzes Erholen und Finale, ich hebe Jette hoch, alle jubeln. Ich mache Fotos, bedanke und verabschiede mich bei allen. Susanne finde ich leider nicht mehr. Den Blumenstrauß, den ich im Schatten abgelegt habe, vergesse ich am Ende. Alles im Auto verstaut streife die Bluse ab. Kitty sitzt in ihrem Cabrio und sieht mich erleichtert an, grüßt kurz. Auf dem Fahrersitz niedergelassen beschließe ich mit Timo zu tauschen, damit mein Auto die Heimfahrt unbeschadet übersteht. Nach 9 Stunden Hagel und Stau kommen wir total k.o. aber wahnsinnig glücklich Zuhause an!


Das Showgeschäft ist super interessant und wirklich toll, aber ich muss euch sagen, es ist wahnsinnig anstrengend. Heut ist Montag. Ich habe Urlaub. =)
 
Danke an das Team von IWS! Ganz liebe Grüße an Stefan, Kristiana, Bianca, Susanne, Marianne&Michael, die tolle Regie, die netten Jungs der Requisite und alle anderen netten Leutchen, die wir kennen lernen durften!!!
Therapiebegleithundteam nach
 
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
Julia & Jette
 
NEWS
 
Wir im Stadtspiegel
August2014


Monatlich erkären wir bebildert
tolle Hundetricks im HR!
Alle Zeitungen hier:
>klick<



Eine Apothekenzeitschrift
"Unsere besten Freunde"
berichtet über uns:



Friedas erster
Werbespot!

>klick<


Folgt uns auf FB
>
klick< Jette
>klick< Frieda

AM 1.Mai ist der Kinostart
von "Die Schöne und
das Biest" mit Jette als
Stuntdouble!
Fotos bei FB!



Julia&Frieda





 

 
Heute waren schon 4 Besucher (55 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=